Baerenhoehle

Bärenhöhle Atelier
Direkt zum Seiteninhalt


Entstehung und Geschichte des Teddybären Waisenhaus


Seit Jahren  sammelte ich Teddybären und Plüschtiere. Auch auf Reisen schlich sich mal einer zu mir,
bis ich ihn als Andenken mit nach Hause nahm.
In meinem ersten Atelier hatte ich eine Spielecke mit Teddybären aus meiner Sammlung für Kinder eingerichtet, mit dem Ziel dass die Mütter in aller Ruhe sich umsehen können.

Eines Tages, kam eine Mutter mit einem kleinen Mädchen, es lief in die Ecke, sah einen Teddybären
und nahm ihn in die Arme. Die ganze Zeit sass sie da, wartete geduldig, bis die Mutter fertig war, und immer wieder drückte sie den Teddybären und ihre Kinderaugen strahlten glücklich.

Als die Mutter gehen wollte und die Kleine den Teddybär da lassen sollte, gab es Tränen. Die Kleine
war so traurig, dass die Mutter schliesslich fragte, was der Teddybär den koste, und darauf bestand
ihn zu kaufen.

Eigentlich wollte ich die Teddybären nicht verkaufen, doch das kleine Mädchen hatte sich wirklich in
den süssen Teddybären verliebt, und man merkte, es war nicht "Zwängeln" sondern sie war echt traurig. Ich wollte ihn ihr schenken doch die Mutter bestand darauf es auszugleichen.

Schliesslich einigten wir uns, und ich beschloss das Geld in ein nachhaltiges Projekt zu spenden. Gleichzeitig kam mir die Idee, dass da sicher noch mehr Sammlungen auf andere Verwendung warten.
Auch der Umwelt zu liebe, statt wegwerfen, sehr gut erhaltene oder neue Teddybären zu verkaufen, machte Sinn und man konnte auch hier etwas gutes beitragen. Als schliesslich einer Bekannten nach
dem Tod ihrer Mutter mit einer Sammlung von Künstlerbären kam, hatte das Teddybären Waisenhaus seine Tore geöffnet.

Schon einige Projekte konnten wir mit dem Reinerlös der Teddybären unterstützen. Meistens sind es Projekte von und für Nativ Americans USA / oder First Nations CAN in den Reservaten.
Im Sommer unterstützen wir nicht immer das gleiche Projekt. Im Winter jedoch meistens das Winterprojekt für die Lakotas im Pine Ridge Reservat South Dakota. Mit dem Erlös wird Material zum Heizen der gekauft. Schon mehrmals haben wir durch ein Reformhaus in Thalwil Unterstützung bekommen indem sie für uns auch Teddybären verkauften für das Winterprojekt.

Wenn sie gerne mehr über die Projekt wissen möchten, bitte kontaktieren sie mich, ich gebe Ihnen gerne Auskunft und wenn vorhanden auch Unterlagen / Flyer.

Danke für ihr Interresse, auch im Namen der notleidenen Menschen in den Reservaten.

aktualisiert am 2.12.2017
Zurück zum Seiteninhalt